Ausbildungsstandort Lauenförde

Da arbeiten, wo andere Urlaub machen

Das am Oberlauf der Weser liegende Lauenförde besticht nicht nur durch seine malerische Umgebung, sondern auch durch seine Lage. Als niedersächsische Ortschaft nahe dem sogenannten Dreiländereck könnte man sich theoretisch auch für ein Zuhause in Nordrhein-Westfalen oder Hessen entscheiden. So viel Auswahl gibt es wohl kaum an irgendeinem anderen Standort. Außerdem lädt das Weserbergland nach Feierabend zu Mountainbike-, Kanu- oder Wandertouren ein. 

Und nebenbei steht hier seit 1971 das Interpane Werk Lauenförde als Stammwerk der Interpane Gruppe. Wer hier, in einem unserer "Objektcenter" (das zweite Objektcenter befindet sich in Plattling) arbeitet, darf sich glücklich schätzen. Auf den Schreibtischen unserer Spezialisten für Flachglasveredelung landet das „Who‘s Who“ architektonischer Leuchtturmprojekte, die Interpane groß und weltbekannt gemacht haben. Bauwerke wie das One World Trade Center in New York, The Shard in London oder die Hamburger Elbphilharmonie sind „Lichtgestalten“ der modernen Baukunst, die herausragende Lösungen statt Massenproduktion und Beschichtungen von der Stange verlangen. Hier am Stammsitz befinden sich neben der Interpane Glasgesellschaft auch die Interpane Glas Industrie AG als Muttergesellschaft der Gruppe, die Interpane Entwicklungs- und Beratungsgesellschaft und ein Team unseres Interpane Beratungscenters (IBC). Das IBC bietet Architekten, Ingenieuren, Planern, Verarbeitern und institutionellen Bauherren aus dem In- und Ausland einen einzigartigen Service: die kompetente und persönliche Beratung zu allen anwendungstechnischen Fragen zu ihren konkreten Projekten, egal wie komplex sie sich gestalten. Das macht uns einzigartig!

Ein Standort mit vielen Möglichkeiten, sowohl im Job als auch in der Freizeit! 

Industriekauffrau/-mann

Als Industriekauffrau oder Industriekaufmann verkaufst Du Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens. Du bist außerdem von der Analyse der Marktpotenziale bis hin zum Kundenservice für Marketingaktivitäten zuständig. In der Materialwirtschaft führst Du alle anfallenden Arbeiten von Angebotsvergleichen über Einkaufsverhandlungen mit Lieferanten bis zur Warenannahme und -lagerung aus. In der Produktionswirtschaft planst, steuerst und überwachst Du die Herstellung von Waren und Dienstleistungen und erstellst Auftragsbegleitpapiere. Im Verkauf erarbeitest Du beispielsweise Kalkulationen und Preislisten und führst Verkaufsverhandlungen mit Kunden. Im Bereich Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft bearbeitest, buchst und kontrollierst Du die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. Zudem ermittelst Du den Personalbedarf, wendest Instrumente der Personalbeschaffung an und setzt das Personal ein.

Informatikkauffrau/-mann

Informatikkaufleute sind in den kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Funktionen tätig. Sie arbeiten in Projekten zur Planung, Anpassung und Einführung von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik. Dabei sind sie Mittler und Verbindungsglied zwischen den Anforderungen der Fachabteilungen und der Realisierung von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen. Informatikkaufleute beraten und unterstützen die Mitarbeiter beim Einsatz von IuK-Systemen zur Abwicklung betrieblicher Fachaufgaben und sind für die Systemverwaltung zuständig. Außerdem

  • analysieren sie Geschäftsprozesse im Hinblick auf den Einsatz von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik
  • erarbeiten sie Anforderungsprofile und Pflichtenhefte
  • ermitteln sie den Bedarf an informations- und telekommunikationstechnischen Systemen
  • erteilen sie Aufträge und beschaffen informations- und telekommunikationstechnische Systeme
  • führen sie informations- und telekommunikationstechnische Systeme ein
  • erstellen und implementieren sie Anwendungslösungen unter Beachtung fachlicher und wirtschaftlicher Aspekte
  • setzen sie Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle ein
  • verwalten sie informations- und telekommunikationstechnische Systeme
  • beraten sie über die Einsatzmöglichkeiten von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen
  • betreuen und schulen sie Benutzer

Flachglasmechaniker/in

Flachglas ist ein moderner Baustoff, aus dem sich außer schönen Wintergärten zum Beispiel viele Arten von Fassaden herstellen lassen. Flachglas ist verformbar (durch Hitze) und gut zu schleifen. Deine Arbeiten umfassen: das Schneiden, Schleifen und Polieren von Segment- und Rundbögen, das Zuschneiden von eckigen Glasscheiben, das Anschleifen und Polieren der Facetten. Zu Deinen Aufgaben gehört auch die Qualitätskontrolle, die Eingrenzung und Bestimmung von Störungen an Produktionsanlagen oder Systemen.

Industriemechaniker/in

Industriemechaniker/-innen kontrollieren und dokumentieren Instandhaltungs- und Montagearbeiten. Sie berücksichtigen die betrieblichen Qualitätsmanagementsysteme und beachten die einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen. Sie arbeiten im Team und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Sie richten Arbeitsplätze ein, organisieren Fertigungs- oder Herstellungsabläufe und kontrollieren diese. Sie sind in der Lage, mit externen und internen Kunden situationsgerecht zu kommunizieren.

Verfahrensmechaniker/in

Verfahrensmechaniker/-innen für Beschichtungstechnik tragen maschinell und zum Teil auch manuell Farben und Lacke auf Holz-, Metall- und Kunststoffflächen auf. Sie planen die Arbeitsabläufe, koordinieren sie mit den vor- und nachgelagerten Fertigungsprozessen und bereiten die Werkstücke für die Beschichtung vor. Außerdem sind sie für die laufende Qualitätskontrolle zuständig. Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich überwiegend in Industriebetrieben. Die Verfahrensmechaniker/-innen halten sich vor allem in Werkhallen und Werkstätten auf.

Elektroniker/in für Betriebstechnik

Elektroniker/-innen für Betriebstechnik montieren Systeme/Anlagen der Energieversorgungstechnik, der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, der Kommunikationstechnik, der Meldetechnik, der Antriebs- sowie der Beleuchtungstechnik, nehmen sie in Betrieb und halten sie in Stand. Weitere Aufgabe ist das Betreiben dieser Anlagen. Außerdem prüfen sie nach dem Einbau die Funktion der einzelnen Komponenten und der ganzen technischen Anlagen mit verschieden Mess- und Prüfgeräten. Sie sind in der Lage, bestehende Anlagen zu erweitern. Hierzu erstellen und lesen sie Schalt- und Stromlaufpläne und führen Leistungs- und Funktionsberechnungen mithilfe entsprechender Formelsammlungen durch. Ihre Tätigkeit beschränkt sich aber nicht nur auf das Einrichten, Verdrahten und Zusammenbauen, sondern umfasst auch die Inbetriebnahme und die Wartung. Kurz gesagt, ohne Elektroniker/-innen für Betriebstechnik dreht sich kein Rädchen mehr.


Lauenförde

Nadine Hansmann
nadine.hansmann@interpane.com
05273809545
Sohnreystr. 21, 37697 Lauenförde