Ausbildung Industrieelektriker/in

Du warst im Physikunterricht immer der oder die Erste, die es geschafft hat, ohne einen blauen Blitz den Schaltkreis aufzubauen? Und damit nicht genug, am liebsten würdest Du auch bei Dir zu Hause sämtliche Stromkreise auseinandernehmen und wieder zusammensetzen? Elektrischer Strom fasziniert Dich und Du bist ein Tüftler durch und durch? Dann solltest Du unbedingt über eine Ausbildung zum/zur Industrieelektriker/-in nachdenken!

Die Ausbildung zum Industrieelektriker kann in den Bereichen Betriebstechnik oder Geräte und Systeme absolviert werden. Während Deiner Lehre lernst Du im Zuge der sogenannten Unfallverhütungsvorschriften, mechanische Komponenten und Betriebsmittel zu bearbeiten, zu montieren und zu verbinden. Außerdem analysierst Du elektrische Systeme und prüfst Funktionen.

Wenn Du Dich auf den Bereich Betriebstechnik spezialisierst, wirst Du hauptsächlich dafür zuständig sein, elektrische Systeme auf deren Sicherheit zu prüfen und zu beurteilen. Das heißt, dass Du in der Qualitätssicherung tätig sein wirst. Sicherheitsprüfungen durchführen, Produktionsdaten dokumentieren und sich mit vor- und nachgelagerten Bereichen abstimmen, all das fällt in der Ausbildung zum Industrieelektriker in Deinen Aufgabenbereich. 

 

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Interpane Standorte, die diesen Beruf ausbilden:
> Osterweddingen f | glass

Osterweddingen f | glass

Kristina Eins
k.eins@fglass.de
039205450127
Appendorfer Weg 5, 39171 Osterweddingen